Einfach Bahnfahren

Die Bahn zum stärksten Verkehrsträger entwickeln

Ein Positionspapier der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Einfach Bahnfahren

Die Bahn zum stärksten Verkehrsträger entwickeln

Mobilität sichern und im ganzen Land attraktive, klimafreundliche, barrierefreie und bezahlbare Angebote entwickeln – das ist unser Ziel. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten wir an der deutlichen Stärkung der Schiene. Für uns Grüne im Bundestag heißt das: Am Bahnhof pünktlich mit Bus, Tram, Fahrrad oder zu Fuß ankommen, das Fahrrad sicher abstellen, noch schnell Kaffee und Croissant besorgen und dann mit dem schon zuhause gebuchten Ticket die Bahnfahrt beginnen – ohne sich über Verspätungen, umgekehrte Wagenreihungen oder gar ausfallende Züge ärgern zu müssen. Der Fahrgast soll sich auf die nächste Bahnfahrt freuen können. Bahnfahren muss noch mehr in Verbindung gebracht werden mit Entspannung, ruhigem Lesen und Arbeiten und dem angeregten Austausch mit anderen Reisenden – und selbstverständlich dem zuverlässigen Erreichen des Zieles. Das muss auch für mobilitätseingeschränkte Menschen gelten. Wir Grüne im Bundestag wollen, dass mit einem attraktiven Fahrplan in den nächsten Jahren an jedem größeren Bahnhof unkomplizierte, schnelle und bequeme Umstiege in jede Richtung möglich werden und so die Bahn im ganzen Land zum modernen, klimafreundlichen Verkehrsmittel des 21. Jahrhunderts wird.

Bahnen in allen Regionen

Damit jede Region Bahn fahren kann

Wir wollen eine Verkehrspolitik einleiten, mit der die Schiene wieder mehr Städte und Dörfer erreicht. Deswegen braucht es einen Ausbau des Fernverkehrsnetzes, die Reaktivierung alter Bahnstrecken und die Erweiterung oder den Neubau von S-Bahnnetzen. Mit neuen Linien und Haltestellen wollen wir die Anbindungen von Stadt und Umland verbessern und eine Alternative schaffen zu Staus und zugeparkten Städten. Wir wollen an Bahnhöfen und wichtigen Knotenpunkten Mobilitätsstationen aufbauen, an denen Fahrrad, verschiedene Sharing-Angebote und ÖPNV zusammenkommen, die als Knotenpunkte klimafreundlicher Mobilität örtlichen Handel, Cafés und Innenstädte beleben und die ländlichen Räume besser an die städtischen Zentren anbinden. Ob in der Stadt oder auf dem Land: Für Bürger*innen sollen diese Verkehrsmittel zu für jeden bezahlbare, zuverlässige und alltägliche Mobilität werden.

Mit dem Comeback der Schiene wollen wir Grüne den jahrzehntelangen Rückzug der Bahnen aus der Fläche umkehren. Künftig soll jede größere Stadt regelmäßig durch Fernverkehrszüge angefahren werden und auch ländliche Regionen sollen wieder einen guten Anschluss an ein hochwertiges Fernverkehrsnetz bekommen. Mit Streckenreaktivierungen und neuen Bahnstrecken wollen wir Grüne im Bundestag dafür sorgen, dass zahlreiche Mittel- und Kleinstädte sowie Dörfer erstmals seit Jahrzehnten wieder an die Schiene angebunden werden. Wir wollen gut vertaktete und zuverlässige Busnetze als Ergänzung zu gestärkten und ausgebauten Bahnangeboten und als Zubringer zur Bahn. So erhalten mehr Menschen den Zugang zur Bahn – auch ohne eigenes Auto.

Klimafreundliche Mobilität

Damit endlich Klimaziele erreicht werden

Nur mit dem massiven Ausbau des Schienenverkehrs wird Deutschland seine Klimaschutzziele erreichen. Die Antriebswende, also die Abkehr von fossilen Verbrennungsmotoren, ist wichtig, wird für das Erreichen der Klimaziele jedoch nicht reichen. Insbesondere in den Städten muss die Anzahl der Pkw deutlich reduziert werden. Der Lkw-Verkehr gehört in weiten Teilen auf die Schiene verlagert. Die Bahn ist in der Lage, mehr Menschen und Güter umweltfreundlicher und effizienter zu transportieren. Um die Klimaziele des Pariser Abkommens erreichen zu können, muss es uns gelingen, den Anteil der Reisenden in den öffentlichen Verkehrsmitteln sowie der per Bahn transportierten Güter deutlich zu steigern. Deutschland steht in seiner Verkehrspolitik an einem Wendepunkt: Statt weiter auf flächenintensiven Straßenneubau und immer mehr Auto- und Lastwagenverkehr zu setzen, ist es Zeit, den hohen Anteil des Autos am Verkehrsgeschehen, den zuletzt immer weiter gewachsenen Pkw-Bestand und die starke Abhängigkeit vieler Pendler*innen vom Auto zu verringern. Darüber hinaus wollen wir die Dominanz des Lastwagens im Güterverkehr brechen, denn gerade beim Gütertransport ist der Schienenverkehr bereits heute unschlagbar effizient und klimaschonend.

Bahnfahren über Grenzen hinweg

Damit der Nachtzug wieder in ganz Europa fährt

Die Schiene gehört auch in der europäischen Verkehrspolitik zurück in den Mittelpunkt. Wir Grüne im Bundestag wollen, dass schnelle Fernverkehrszüge Europas Städte und Regionen verbinden und Reisende endlich problemlos Zugverbindungen buchen können – über alle nationalen Bahnsysteme hinweg. Grenzüberschreitende Verkehre gehören genauso in den Fokus wie inländische Strecken und müssen vor dem Hintergrund der europäischen Integration beim Ausbau des Schienenverkehrs eine besondere Priorität bekommen. Es braucht schnelle Züge auf modern ausgebauten Strecken, die unsere europäischen Metropolen ohne Umsteigen in kurzer Zeit verbinden. Junge Menschen, Familien, Geschäftsreisende und Senior*innen sollen künftig den umweltfreundlichen Nachtzug nutzen können, wenn sie über weitere Distanzen in Deutschland und Europa unterwegs sind. Abends in Köln losfahren und am nächsten Morgen kurz vor Rom wieder aufwachen: So wird komfortables Reisen möglich, ganz ohne Flugstress, Sicherheitskontrollen und größerer Umwelt- und Klimabelastungen.

Der Verkehrssektor bremst sämtliche Klimaschutzbemühungen in Deutschland und Europa. Während in anderen Bereichen eine Senkung der Treibhausgase erreicht werden konnte, bleiben die Emissionen im Verkehrsbereich konstant auf einem hohen Niveau. Hier muss es gelingen, mit einer mutigen und nach vorne gerichteten Verkehrspolitik die dringend benötigte Verkehrswende einzuleiten. Rückgrat dieser Verkehrswende ist eine im Personen- wie im Güterverkehr leistungsfähige und zuverlässige Bahn. Ergänzt wird diese durch ein gestärktes Angebot an Bussen und deutlich bessere Voraussetzungen für den Fahrrad- und Fußverkehr sowie alternative Antriebe bei Lastwagen und Autos. Insbesondere für mittlere und längere Distanzen muss die Eisenbahn zum Rückgrat der Mobilität werden. Daher fordern wir Grüne im Bundestag eine Bahnoffensive, die die langjährigen Versprechungen nach einer besseren und pünktlicheren Bahn endlich in die Tat umsetzt. Dabei haben wir den gesamten Bahnsektor im Blick, sowohl den Nahverkehr, den Fernverkehr als auch den Güterverkehr, der für die Klimaziele der wichtigste Faktor ist. Deswegen heißt es für uns: Den Menschen klimafreundliche Mobilitätsalternativen anbieten, starke Anreize zur Verlagerung von Güterverkehren auf die Schiene schaffen. Grün stellt die Weichen, damit in Zukunft die Devise lautet: „Einfach Bahnfahren“.